Angebote

einander begegnen, achtsam sein, in beziehung sein

SpielRaum

wird für alle Säuglinge und Kleinkinder im Alter von 6 Monaten bis 3 Jahren angeboten. Und weil sie als Eltern in diesem Alter die wichtigsten Vertrauenspersonen im Leben ihres Kindes sind, begleiten sie es bei diesen ersten Erfahrungen mit anderen Kindern in einer Gruppe.
In der vorbereiteten Umgebung kann ihr Kind selbst tätig sein und das ausprobieren, wofür es sich gerade interessiert ohne von uns anwesenden Erwachsenen gedrängt, angeleitet oder bewertet zu werden.
Sie als Eltern sind eingeladen, aufmerksam da zu sein. Sie können selbst erleben und üben, was es braucht, um geduldig abzuwarten, nicht zu drängen oder zu bewerten. Keine Handy, keine Termine, keine Arbeit stören.
Ich unterstützte sie dabei und trage die Verantwortung für ein respektvolles Miteinander.
Begleitend dazu gibt es am Abend für sie als Eltern die Gesprächskreise:
sie sind ein wesentlicher Teil des SpielRaum Konzepts und bieten Raum, Erfahrungen auszutauschen, Alltags- und SpielRaum Situationen gemeinsam anzuschauen und neue Impulse zu bekommen. Das einfühlsame Miteinander und die Bereitschaft, sich einzulassen, bilden die Grundlage dafür.
Im Frühling und Herbst wenn es trocken ist, findet der SpielRaum für die älteren Kinder im Garten statt.

offener BabyElternRaum

bietet Eltern zusammen mit ihrem Neugeborenen im ersten halben Lebensjahr die Möglichkeit, in einfühlsamer Atmosphäre, sich über aktuelle Fragen im noch so neuen Elterndasein auszutauschen und fachliche Unterstützung zu bekommen.

GesprächsKreisRunde

bietet ehemaligen SpielRaum Eltern und allen interessierten Eltern einen Raum, sich Zeit zu nehmen, den Fragen, die sich im Zusammensein mit ihren Kindern stellen, gemeinsam nach zu gehen und neue Wege zu finden.

Einzelgespräche und individuelle Begleitung

biete ich Eltern an, die Fragen oder Unsicherheiten im Zusammensein mit ihrem Kind spüren; bei Bedarf ist auch ein Hausbesuch möglich.

Fachsupervision, Workshops und Tagesseminare

sind ein Angebot für Teams oder einzelne Personen, die eine Einführung zu den Themen „autonome Bewegungsentwicklung“, „freies Spiel“ oder „beziehungsvolle Pflege“ nach Dr. Emmi Pikler wünschen und die Erkenntnisse und die Haltung Pikler´s® in ihrer Arbeit konkret umsetzen möchten.

Anerkannter Hospitationsort

für Pikler®Pädagoginnen in Ausbildung, s. www.pikler-verband.org