Angebote

einander begegnen, achtsam sein, in beziehung sein


BERATUNG

Beratungsgespräche

biete ich allen interessierten Eltern an, die Fragen oder Unsicherheiten im Zusammensein mit ihren Säuglingen und (Klein-) Kindern spüren.

Fachsupervision, Workshops und Tagesseminare

sind ein Angebot für Teams oder einzelne Personen, die eine Einführung zu den Themen „autonome Bewegungsentwicklung“, „freies Spiel“ oder „beziehungsvolle Pflege“ nach Dr. Emmi Pikler wünschen oder eine kontinuierliche Fachsupervision suchen und die Erkenntnisse und die Haltung Pikler´s® in ihrer Arbeit konkret umsetzen möchten.

Anerkannter Hospitationsort

für Pikler®Pädagoginnen in Ausbildung, siehe www.pikler-verband.org

GesprächsKreisRunde

bietet ehemaligen und allen interessierten Eltern einen Raum, sich Zeit zu nehmen, den Fragen, die sich im Zusammensein mit ihren Kindern stellen, gemeinsam nach zu gehen und neue Wege zu finden.

GESUNDHEITSFÖRDERUNG und PRÄVENTION

SpielRaum Gruppe für Bewegung und selbstständiges Entdecken

wird für alle Säuglinge und Kleinkinder im Alter von 6 Monaten bis 3 Jahren angeboten. Und weil sie als Eltern in diesem Alter die wichtigsten Vertrauenspersonen im Leben ihres Kindes sind, begleiten sie es bei diesen ersten Erfahrungen mit anderen Kindern.
In der vorbereiteten Umgebung kann ihr Kind selbst tätig sein und das ausprobieren, wofür es sich gerade interessiert ohne von uns anwesenden Erwachsenen gedrängt, angeleitet oder bewertet zu werden.
Sie als Eltern sind eingeladen, aufmerksam da zu sein. Sie können selbst erleben und üben, was es braucht, um geduldig abzuwarten, nicht zu drängen oder zu bewerten. Kein Handy, kein Termin, keine Arbeit stören.
Ich unterstütze sie dabei und trage die Verantwortung für ein respektvolles Miteinander.
Begleitend dazu gibt es am Nachmittag/Abend die Gesprächskreise:
sie sind ein wesentlicher Teil des Konzepts und bieten den Eltern Raum, Erfahrungen auszutauschen, Alltags- und Gruppen Situationen gemeinsam anzuschauen und neue Impulse zu bekommen. Einfühlsames Miteinander und die Bereitschaft, sich einzulassen, bilden die Grundlage dafür.

SandRaum Gruppe für Hände und Sinne

wird für alle Menschen ab 3 Jahren mit oder ohne Begleitung eines Elternteils angeboten – das entscheiden sie und ihr Kind selbst: gerne dürfen sie dabei sein und wie im SpielRaum am Geschehen vom Rand aus teilhaben. Gerne darf ihr Kind aber auch ohne sie hier sein:
mit den Händen schöpfen, schütten füllen – Masse und Gewicht selbst begreifen, erfahren.
Sand sieben, durch die Mühle drehen oder einfach durch die Finger rieseln lassen: manchmal braucht es den Einsatz des ganzen Körpers, manchmal die kleinen Bewegungen der Finger.
Sand beruhigt oder belebt unsere Sinne.
Sand darf auf den Boden rieseln, denn:
das schönste für Kinder ist Sand, ihn gibts immer reichlich, er rinnt so unvergleichlich und zärtlich durch die Hand“ aus einem Gedicht von J. Ringelnatz.
Im SandRaum orientiere ich mich an dem Vorbild der Ute Strub.


ERGOTHERAPIE

Für Kinder von 0-6 Jahren

-unser Kind ist früh geboren, ist unruhig und weint viel
-unser Kind entwickelt sich langsam
-unser Kind hat eine ärztlich diagnostizierte Behinderung oder Entwicklungsstörung
-unser Kind ist einfach anders und wir sind verunsichert

Meine Aufgabe ist es, die Entwicklung des Kindes zu beobachten und zu begleiten sowie sie als Eltern dabei zu unterstützen, ihrem Kind eine Umgebung zu schaffen, wo es sich schrittweise frei entfalten kann. Grundlagen meiner Arbeit bilden v.a. die SI Therapie nach Dr. A. J. Ayres sowie die Erkenntnisse von Dr. Emmi Pikler.

Entwicklungsbeobachtung und -begleitung
kontinuierlich, 1x/Monat mind. 3 Monate wenn ihr Kind keine medizinische Diagnose hat, sie selbst aber einfach unsicher sind….